Herzlich willkommen im   kaTHiATER !

Welttheatertag, 27.3.2021

 

Was wäre die Welt ohne Theater? Die Frage stellt sich nicht. Die ganze Welt ist ein Theater. Alle Menschen spielen darin ihre Rolle. Sie spielen tagein, sie spielen tagaus. Aber ihre Geschichten finden keine Zeit und keine Aufmerksamkeit, erzählt zu werden. Und doch werden der Menschen Geschichten zu einem Teil großer Dramen, Teil göttlicher Komödien, Teil schaudernder Tragödien und Teil vieler anderer dramatischer Formen. Liebe Menschen da draußen, alles was ihr lebt und wie ihr lebt, wird Teil von Geschichten, die sich irgendwann auf einer Bühne realisieren. Und diese Geschichten sind es wert, gespielt zu werden. Aber sie sind es auch wert, gesehen und gehört zu werden. Denn nur dann werden sie zu erzähltem Leben. Theater ist nichts Künstliches. Es wird nur mit künstlerischen Mitteln gestaltet, damit es das wird, was es ist: Leben in seiner vollen Verkörperung.

 

VORHANG - ÖFFNE DICH WIEDER !!!

A SO A THEATER!? - des kaTHiATER:

Praktische Theaterarbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

INSZENIERUNGSPRAXIS. THEATERPÄDAGOGIK. KONZEPTION. DRAMATURGIE. REGIE.

 

Theatrale Prozesse mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen liegen mir am Herzen. Die Auseinandersetzung mit Text, Raum und Körper steht in meiner Arbeit im Vordergrund. Das Spiel, die Musik und der eigene Körper lassen Tanz- und Bewegungstheater und den schauspielerischen Moment entstehen. Im kaTHiATER geht es nicht um schauspielerische Perfektion, sondern um Erfahrungen an einem Körper, der durch ein Wechselspiel von einem Inneren und Äußeren anhand spiel- und theaterpädagogischer Praxen entsteht. 

Früher bekam ich immer zu hören:   "Moch ka Theater!"

DARAUFHIN DACHTE ICH MIR:                  "JETZT  MOCH I ERST RECHT ANS!"